Geschichte

Im Jahr 2019 feiert die Russische Kapelle in Darmstadt ihren 120sten Geburtstag. Auf Grund einer Recherche wurde festgestellt, dass ursprünglich sieben Glocken vorhanden waren; sechs kleine Glocken und eine große Glocke mit 660 kg Gewicht.

Nach Ausbruch des I. Weltkrieges wurde die Kirche geschlossen. “Entfernt wurden die Vergoldung der Turmdächer, die Vergoldung der Kreuzaufsätze, die Kupfereindeckung des Daches sowie die Kupferrinne und die Kupfereinfassung, fünf Glocken, vier Fenster mit Glasmalereien in Eisen mit Bleieinfassung und die vergoldete schmiedeeiserne Altartür.“ Viele Gegenstände wurden wieder zurückgebracht. Ob die Glocken nach dem I. Weltkrieg oder nach dem II. Weltkrieg nicht mehr zurück gebracht wurden, ist bis jetzt nicht bekannt.

Das Projekt der Rekonstruktion der Glocken wurde erstmals 2007 während der kompletten Restaurierung der Kirche in Erwägung gezogen und erneut im Jahr 2012 aufgegriffen. Es wurden die ersten Skizzen und die statischen Berechnungen erstellt. Im Jahr 2015 produzierte die Glockengießerei “Woronesch Vera” Glocken für die orthodoxe Kirche in Moskau nach den Darmstädter Skizzen aus dem Jahr 2012.

Im Jahr 2017 wurde das Projekt zum dritten Mal in Angriff genommen und nun im Jahr 2019 für die Russische Kapelle in Darmstadt verwirklicht.

Die neuen Glocken wurden ebenfalls in der Glockengießerei “Vera” in Woronesch / Russland hergestellt. Ein charakteristisches Merkmal bei der Herstellung der Glocken ist die manuelle Bearbeitung der Gussteile ohne den Einsatz von Maschinen. Diese Art der Bearbeitung ermöglicht es, die gegossene Struktur des Metalls zu erhalten. Sowohl die Originalität und als auch die Haltbarkeit der Glocken wird aufgrund dieser alten Tradition besonders gewährleistet.

 

Spendenaktion

Zur Finanzierung der neuen Glocken fehlen noch Mitteln.

Das Kuratorium ruft in einer öffentlichen Aktion dazu auf, für die Herstellung der neuen Glocken zu spenden.

 

Spendenkonto

Russische Orthodoxe Kirchengemeinde

Stadt- und Kreissparkasse Darmstadt

IBAN: DE89 5085 0150 0005 0021 92

BIC: HELADEF1DA

Verwendungszweck: Glocken

 

Schirmherrschaft: Mark, Erzbischof der Deutschen Diözese der Russischen Orthodoxen Kirche im Ausland.

 

Das Projekt wird bisher unterstützt von:

Russische Orthodoxe Kirchengemeinde in Darmstadt, Kaiserliche Orthodoxe Palästina-Gesellschaft e.V., Hll. Neo-Märt. Großfürstin Elisabeth und Zarin Alexandra Förder- und Kulturverein e.V. und durch zahlreiche private Spender.

 


Kontakt: Tel: +491708125818    E-Mail: info@.darmstadt-church.de

120 Jahre Russische Kapelle und die neuen Glocken – 17. Juli 2019