„Elisabethen-Tage in Darmstadt“ aus Anlass des 153. Jahrestages der Geburt der hl. Nonne und Martyrerin Großfürstin Jelisaweta Fjodorowna (Elisabeth von Hessen-Darmstadt).

Programm Elisabethen- Tage 2017

31. Oktober
17.00 Uhr Vigil (Nachtwache) in der Kirche der hl. apostelgleichen Maria Magdalena in Darmstadt (Mathildenhöhe, Nikolaiweg 16, 64287 Darmstadt)

1. November
09.00 Uhr Göttliche Liturgie in der gleichen Kirche 

ab 14:00  Fotoausstellung in der Kirche „Ella Prinzessin in Darmstadt“. Die Ausstellung wird bis zum 04. November zu der Öffentlichen Zeiten 10:00 – 13:00 und 14:00 – 16:00 geöffnet.

 

Um 14:00, 14:30, 15:15, 16:00 Öffentliche Führung durch die Ausstellung Fabergé – Geschenke der Zarenfamilie“ – vor allem über die Prinzessinnen Elisabeth und Alexandra im Residenzschloss Museum Darmstadt.

An diesem Tag öffnet das Schlossmuseum seine Türen für die Veranstaltungsgäste.

Die Führungen sind von der Kaiserliche Orthodoxen Palästina Gesellschaft Niederlassung Darmstadt organisiert. Reduzierter Sonderpreis der Führung ist 5 Euro.

Anzahl der verfügbaren Tickets ist limitiert. Es wird gebeten sich unter email info@ippo.de oder per Telefon 0170 8125818 Denis Sudobin anzumelden.

Russische Kapelle: Nikolaiweg 18, 64287 Darmstadt-Mathildenhöhe

Schlossmuseum Darmstadt, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt. Zugang zum Museum derzeit nur vom Karolinenplatz über die Wallbrücke.

  

Organisation: Gemeinde der Russischer Orthodoxe Kirche der Hl- Maria Magdalena in Darmstadt (www.darmstadt-church.de);
Hll. Neo-Märtt. Elisabeth und Alexandra Förder- und Kultur Verein e.V., Darmstadt (www.darmstadt-verein.de);
Kaiserliche Orthodoxe Palästina-Gesellschaft, Niederlassung Darmstadt (www.ippo.de).

Elisabethen-Tage in Darmstadt 2017